Spielautomaten Online Spielen
Sonntag, 8 Dezember 2019
Home / Casino News / Klarna – der schwedische Buy-now-Pay-Later-Spezialist

Klarna – der schwedische Buy-now-Pay-Later-Spezialist

PayPal, einer der großen Web-Wallet-Anbieter, ist im Bereich der Online-Casinos Geschichte. Doch es gibt andere neue Anbieter und den Zahlungsdiensten, die auf den Markt drängen. Darunter auch der Bezahldienstleister Klarna, der in immer mehr Online-Casinos akzeptiert wird und auch sonst im Online-Handel große Bedeutung hat. Wir haben uns das Angebot von Klarna näher angesehen.

Von Volker Budinger

Neue Zahlmethode Klarna

Klarna – Das Unternehmen

Klarna wurde im Jahr 2005 in Schweden gegründet. 130.000 Online-Händler aus 14 Ländern greifen nach Angaben des Unternehmens allein im Bereich des Online-Handels auf den Dienstleister zurück. In Online-Casinos ist der Anbieter erst seit einiger Zeit zu finden. Das seit 2014 zum Unternehmen gehörende Unternehmen „Sofort“ mit seiner „Sofortüberweisung“ findet man in Online-Casinos aber schon länger.

Das Unternehmen besitzt neben dem schwedischen Hauptsitz Niederlassungen in Deutschland (in München, Berlin und Linden) sowie in der österreichischen Hauptstadt Wien. Im Jahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen 5,7 Milliarden Schwedische Kronen (rund 527 Millionen Euro) Umsatz.

Das Unternehmen hat sich im Jahr 2017 einen Wechsel der Unternehmensziele und ein „Re-Branding“ gegeben und sich so wie Experten sagen zu einem starken Konkurrenten von PayPal entwickelt. Im Jahr 2019 stieg als prominenter Anteilseigner der Rapper Snoop Dogg in das Unternehmen ein.

Im Bereich des Online-Shoppings bietet der Zahlungsdienstleister zahlreiche verschiedene Bezahl-Möglichkeiten, einschließlich Ratenzahlung und sogar Festgeldkonten. Es gibt die Möglichkeit, sich zu registrieren, registrierte Kunden können via App sowie per Mail Infos über ihre Zahlungen bekommen, haben eine Versicherung und können weitere Möglichkeiten nutzen.

2014 hat der Zahlungsdienstleister das Unternehmen „Sofort“ übernommen – „Sofortüberweisungen“ gehören damit ebenfalls zum Angebot. In Online-Casinos wird aus Portfolio in der Regel nur Klarna Sofort angeboten.

Wie funktioniert das Bezahlen mit Klarna?

Auch wenn Klarna als Bezahldienstleister für seine registrierten Kunden vielen verschiedene Bezahlmöglichkeiten einschließlich Ratenzahlung oder Zahlungspause anbietet, ist das Angebot für Online-Casino-Spieler nur begrenzt. In den Casinos, die Klarna – oder das Tochterunternehmen „Sofort-Überweisung“ – als Bezahlmethode anbieten, gibt es in der Regel nur die Option der Sofortüberweisung.

Diese gilt dank SSL-Verschlüsselung aber als eine der sichersten Zahlmethoden im Internet. Eine Anmeldung oder Registrierung ist dafür nicht notwendig. Wer aber ein Kundenkonto besitzt und sich für die Einzahlung einloggt, der bekommt von dem Dienstleister am Monatsende oder über die App eine Übersicht über getätigte Zahlungen.

Für Klarna Sofort oder die Sofortüberweisung genügen die Daten des Giro-Bankkontos, also die IBAN und eventuell die BIC (beides findet sich in der Regel auf der EC-Karte sowie auf dem Kontoauszug). Außerdem braucht ihr die Zugangsdaten für den Online-Banking-Zugriff, also eure PIN und das mittlerweile vorgeschriebene zweite sichere Merkmal wie etwa euren Fingerabdruck (oder Kennwort).

Alle Transaktionsdaten werden verschlüsselt übertragen und selbstverständlich erfährt Klarna eure geheimen Zugangsdaten nicht.

Eine Sofortüberweisung per Klarna ist auch (für angemeldete Kunden) per Kreditkarte möglich.

Die Überweisung geht in jedem Fall blitzschnell und ist rund um die Uhr möglich.

Im Online-Casino müsst ihr bei der Einzahlung „Klarna Sofort“ auswählen. Dann gebt ihr euren Wunschbetrag ein. Im nächsten Schritt erfolgt die Eingabe der Bankdaten, bevor es zur Abfrage der Online-Zugangsdaten kommt. In der Regel gibt es einen weiteren Bestätigungsschritt, dann ist das Geld auch schon auf eurem Spielerkonto gutgeschrieben (und von eurem Girokonto häufig auch sofort oder mit nur wenig Verzögerung abgezogen).

Was muss man beim Bezahlen mit Klarna beachten?

Wer mit Klarna bezahlt, kann in den Online-Casinos nur die Sofortüberweisungs-Option wählen. Die sonst den Kunden angebotenen Möglichkeiten des Bezahldienstes, wie Ratenzahlung oder Zahlungspause, gelten dort nicht.

Benötigt werden in jedem Fall die Daten des Girokontos und die Online-Zugangsdaten sowie natürlich eine stabile Internetverbindung. Das Geld wird in der Regel auch sofort vom Girokonto abgezogen – eine entsprechende Deckung des Kontos ist also erforderlich. Die Freischaltung für das Online-Banking ist ebenfalls eine zwingende Voraussetzung.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Auszahlungen aus dem Spielerkonto nicht über Klarna laufen können. Normalerweise zahlen Online-Casinos über die gleichen Wege aus, wie das Geld auch eingezahlt wurde. Klarna bildet dabei eine Ausnahme – das Geld wird in der Regel per Banküberweisung oder per Trustly ausgezahlt, was mit dem Nachteil verbunden ist, dass das ein paar (Bank-)Tage dauert.

Muss ich mich bei Klarna registrieren?

Nein, für die Bezahlung im Online-Casino per Sofort-Überweisung ist eine Anmeldung oder Registrierung nicht notwendig. Das funktioniert auch ohne, einfach nur mit den Bankdaten und den Online-Zugangsdaten anmelden.

Wer sich aber als Kunde bei registriert, bekommt per Mail oder per App eine Übersicht seiner Zahlungsaktivitäten – und kann natürlich etwa beim Online-Shoppen die Funktionalitäten wie Ratenzahlung oder Zahlpause und mehr nutzen. Informationen gibt es dazu unter anderem im Klarna-Internetauftritt www.klarna.de.

Gibt es Risiken, wenn ich mit Klarna bezahle?

Besondere Risiken beim Bezahlen mit Klarna gibt es eigentlich nicht. Man könnte auch sagen im Gegenteil, denn die Zahlungsmethode gilt unter anderem wegen der erwiesenen Seriosität des Unternehmens, seiner Größe und auch dem sicheren SSL-verschlüsselten Übertragungsstandard als eine der sichersten Methoden, im Internet zu bezahlen.

Wenn man so möchte, könnte man es als ein Risiko ansehen, dass man bei dieser Zahlmethode einige Tage warten muss, bevor ausgezahlte Gewinne auf dem eigenen Konto gutgeschrieben sind. Denn in der Regel zahlen Casinos Gewinne über die gleiche Zahlungsmethode aus, mit der die Einzahlung erfolgte. Das geht bei Klarna nicht. Einzahlungen per Sofortüberweisung gehen zwar auch sofort und problemlos, Auszahlungen werden dann aber in der Regel als normale Banküberweisung beziehungsweise per Trustly durchgeführt. Und das dauert normalerweise mehrere Banktage.

Da man sich ansonsten auch nicht registrieren muss (aber kann), gibt es auch keine Risiken in der Hinsicht. Eure Daten sind geschützt.

Was sind die Vorteile beim Bezahlen via Klarna?

Was Klarna für Spieler in Online-Casinos als Bezahlmethode attraktiv macht ist sicherlich, dass es sehr einfach und sehr schnell ist. Alles was man benötigt, sind die Angaben und Zugangsdaten des fürs Online-Banking freigeschalteten Girokontos.

Anders als bei einer „normalen“ Banküberweisung wird das Geld aber tatsächlich sofort transferiert und dem Spielerkonto gutgeschrieben.
Dazu kommt, dass die Methode dank SSL-Verschlüsselung als sehr sicher gilt und das Pishing der Daten so gut wie ausgeschlossen ist. (Ein Restrisiko besteht natürlich immer).

Anders als bei E-Wallets bedarf es bei Klarna beziehungsweise der Sofortüberweisung keiner Anmeldung oder Registrierung – wobei das möglich ist. Wer ein Kundenkonto hat oder einrichten will, hat dann noch ein paar Zusatzoptionen wie die Übersicht über die Transaktionen oder kann Features bei anderen Online-Bestellungen nutzen.

Gebühren werden ebenfalls nicht fällig – die zahlen die Empfänger des Geldes, also die Online-Casino-Betreiber an den Bezahldienstleister. Der Spieler zahlt dabei nichts – außer das Casino selbst erhebt Gebühren. Das ist aber von Casino zu Casino unterschiedlich und es gibt genügend Anbieter, die auf Gebühren verzichten.

Viele Casinos bieten die Zahlmethode Klarna-Sofort oder Sofortüberweisung an, was im Grunde das gleiche ist.

Kleiner Nachteil ist, dass die Auszahlung von Gewinnen nicht unmittelbar über Klarna möglich ist (siehe unten).

Kann ich mir über Klarna Gewinne auszahlen lassen?

Das funktioniert leider nicht so problemlos wie die Einzahlung. Da Einzahlungen ja per Sofortüberweisung transferiert werden (respektive Klarna-Sofort) und es dafür auch keiner Registrierung bedarf, gibt es auch kein Konto, dem der Gewinn sofort gutgeschrieben werden könnte. Stattdessen werden Gewinne dann per Banküberweisung beziehungsweise per Trustly auf euer Girokonto überwiesen.

Nachteil dabei ist, dass das in der Regel einige Banktage dauert.

Bieten viele Casinos die Möglichkeit, mit Klarna zu bezahlen?

Die Zahl der Online-Casinos, bei denen Zahlungen mit Klarna möglich sind, wächst laufend an. Ein prominentes Beispiel der größeren Casinos ist etwa LeoVegas. Hier kann per Klarna Sofort bezahlt werden. Allerdings bieten viele weitere Casinos auch die Möglichkeit, per „Sofort-Überweisung“ zu bezahlen.

Eine Bezahlung über ein Kundenkonto funktioniert allerdings nur indirekt, in der Regel erfolgt die Bezahlung per Sofort-Überweisung. Registrierte Klarna-Kunden erhalten aber einen Überblick über ihre Zahlungen.