Spielautomaten Online Spielen
Montag, 17 Dezember 2018
Home / Casino News / Paypal Bankkonto Fehlermeldung – Ursachen, Abhilfe & Alternativen

Paypal Bankkonto Fehlermeldung – Ursachen, Abhilfe & Alternativen

Unsere Blogserie Praxistipps beschäftigt sich mit den kleinen alltäglichen Problemen und Fragestellungen, die Casinospieler beim Zocken beschäftigen. Nachdem wir uns bereits mit dem Adressnachweis im Casino und der Bezahlung im Online Casino per Telefonrechnung beschäftigt haben, steht nun Paypal auf dem Programm. Konkret geht es um die Paypal Bankkonto Fehlermeldung. Wir beleuchten was es mit dieser Fehlermeldung auf sich hat, welche Lösungsansätze und notfalls auch Alternativen es gibt.

Die besten PayPal Casinos

Paypal Bankkonto Verknüpfung

PayPal ist eine der beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet, nicht zuletzt Dank ebay. Auch die Zahl der PayPal-Casinos wächst kontinuierlich. Doch manchmal machen Kunden im Casino die Erfahrung, dass die folgende Fehlermeldung kommt: „Dieses Bankkonto wurde bereits einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“. In diesem Artikel erklären wir euch im Detail, wie es zu dieser Fehlermeldung kommt. Wir erläutern Euch, was ihr machen könnt, um trotzdem mit PayPal einzahlen zu können. In den meisten Fällen ist eine mehr oder weniger einfache Lösung für das PayPal Bankkonto verfügbar.

„Dieses Bankkonto wurde bereits einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“ – Fehlermeldung unter der Lupe

Bevor wir zu den verschiedenen Lösungen kommen, möchten wir zunächst einmal detailliert erklären, wie es überhaupt zu diesem Problem kommen kann. Das Szenario ist wie folgt: Ihr habt ein Casino-Konto oder ihr seid gerade dabei ein Casino-Konto zu eröffnen und möchtet eine Einzahlung mit PayPal machen. Ihr habt aber noch kein PayPal-Konto oder euer PayPal-Konto ist noch nicht mit einem Bankkonto verknüpft. Deswegen müsst ihr zunächst einmal eine Bankverbindung hinzufügen, damit ihr überhaupt Einzahlungen mit PayPal machen könnt. Während ihr das versucht, kommt die unschöne Fehlermeldung: „Dieses Bankkonto wurde bereits einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“.

Warum zeigt Paypal diese Fehlermeldung an?

Es gibt verschiedene Ursachen, die diese Fehlermeldung auslösen können. Deswegen ist es wichtig, den folgenden Abschnitt genau zu lesen, um individuell entscheiden zu können, welches Problem ihr überhaupt habt.

Account ist noch nicht aktiviert

Auch wenn PayPal selber diese Ursache nicht angibt, gibt es doch diverse Hinweise darauf, dass eine fehlende Aktivierung des PayPal-Accounts dazu führen kann, dass ihr angezeigt bekommt: „Dieses Bankkonto wurde bereits von einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“. Die Fehlermeldung ist zwar an dieser Stelle falsch, aber in jedem Fall solltet ihr sicher sein, dass euer PayPal-Account aktiviert ist, bevor ihr nach anderen Fehlern sucht. Solange euer PayPal-Konto nicht aktiv ist, könnt ihr selbstverständlich auch keine Einzahlungen und Auszahlungen mit einem PayPal Bankkonto machen.

Bankkonto wird schon für zwei andere PayPal-Accounts genutzt

Laut PayPal ist es nicht erlaubt, ein Bankkonto mit mehr als zwei verschiedenen PayPal-Konten gleichzeitig zu verbinden. Wenn ihr schon zwei PayPal-Konten habt, die mit dem gleichen Bankkonto verknüpft sind, könnt ihr kein drittes Konto mit dem gleichen Bankkonto verbinden. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, wie es auf den ersten Blick vielleicht scheint. Wenn zum Beispiel Ehepartner zwei verschiedene PayPal-Konten nutzen und dann ein drittes PayPal-Konto extra für Casino-Aktivitäten eingerichtet werden soll, ist das Problem schon da.

Das Bankkonto wurde bereits für 3 Konten genutzt

Es ist zwar nicht erlaubt, mehr als zwei PayPal-Konten gleichzeitig mit einem Bankkonto zu verknüpfen. Aber es ist möglich, nacheinander bis zu 3 verschiedene PayPal-Konten mit einem bestimmten Bankkonto zu verbinden. Laut PayPal ist es danach nicht mehr möglich, ein weiteres PayPal-Konto mit diesem einen PayPal Bankkonto zu verbinden. Selbst wenn ihr alle existierenden PayPal-Konten schließt oder die Verknüpfungen mit dem Bankkonto aufhebt.

Inhaber des Bankkontos und des PayPal-Kontos sind nicht identisch

Eine der wichtigsten Regeln zum Schutz vor Geldwäsche bei PayPal besagt, dass der Inhaber des PayPal-Kontos und des Bankkontos identisch sein muss. Ihr könnt also zum Beispiel nicht einfach ein Bankkonto eures Ehepartners mit eurem eigenen PayPal-Konto verbinden. Diese Regelung ist sinnvoll, fällt vielen PayPal-Kunden aber erst dann auf, wenn die Verknüpfung mit dem Bankkonto verweigert wird.

Verknüpftes PayPal-Konto ist im Minus

Wenn ihr ein PayPal-Konto mit einem Bankkonto verknüpft hat und auf dem PayPal-Konto ein Minus verzeichnet wird, könnt ihr das Bankkonto nicht mit einem anderen PayPal-Konto verknüpfen. Mit dieser Regelung schützt sich PayPal selbst. Ansonsten könntet ihr einfach ein neues PayPal-Konto eröffnen, eine neue Einzahlung machen und erneut ein Minus kreieren, indem ihr den Einzug vom Lastschriftkonto platzen lasst.

Paypal Bankkonto Fehlermeldung Abhilfe

Was kann ich tun?

Glücklicherweise gibt es in den meisten Situationen eine gute Lösung, um die Fehlermeldung „Dieses Bankkonto wurde bereits einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“ verschwinden zu lassen.

Anderes Bankkonto nutzen

Falls ihr ein weiteres Bankkonto habt, das auf euren Namen läuft, könnt ihr dieses alternativ nutzen, um die Fehlermeldung zu beseitigen. Ihr könnt allerdings kein Bankkonto von einem Lebenspartner oder einem Freund nutzen, denn der Kontoinhaber des Lastschriftkontos und des PayPal-Accounts müssen identisch sein. Wenn ihr die Möglichkeit habt ein kostenloses oder kostengünstiges Konto neu einzurichten, kann das auch eine Option sein.

Konto-Verknüpfung in anderem PayPal-Konto löschen

Wenn die Fehlermeldung „Dieses Bankkonto wurde bereits einem anderen PayPal-Konto hinzugefügt“ kommt, weil ihr schon zwei PayPal-Konten mit diesem Bankkonto verbunden hat, ist es eine Option, bei einem dieser beiden Konten die Verknüpfung zu löschen. Dann habt ihr die Option, euer Bankkonto mit dem neuen PayPal-Konto zu verbinden. Aber Vorsicht: Das gilt nur, wenn ihr nicht schon früher einmal ein anderes PayPal-Konto zusätzlich mit dem Bankkonto verknüpft habt. Jedes Bankkonto kann nur dreimal mit PayPal-Konten verknüpft werden. Diese Regelung gilt unbegrenzt.

Kreditkarte statt Bankkonto

Bei PayPal gibt es die Möglichkeit, anstelle eines Bankkontos eine Kreditkarte zu verwenden, um Geld einzuzahlen und auszuzahlen. Wenn ihr eine Kreditkarte zur Verfügung habt, könnt ihr den einfachen Weg gehen und die Kreditkarte mit dem PayPal-Konto verbinden. Das ist eine schnelle und einfache Lösung, wenn ihr euch nicht weiter mit der nervigen Fehlermeldung auseinandersetzen möchtet. Es gibt keine prinzipiellen Nachteile der Kreditkarte gegenüber dem Bankkonto bei der PayPal-Nutzung, sodass ihr diese Zahlungsoption problemlos nutzen könnt.

PayPal-Support kontaktieren

Falls keines der in diesem Artikel aufgezeigten Szenarien auf euch zutrifft, kann es auch sein, dass die Fehlermeldung fälschlicherweise ausgegeben worden ist. In diesem Fall solltet ihr zunächst einen Blick ins Tippcenter werfen und den PayPal-Support kontaktieren, um Unterstützung zu bekommen. Vielleicht habt ihr etwas übersehen. Vielleicht hat aber auch PayPal einen Fehler gemacht. Der PayPal-Support ist kundenfreundlich gestaltet, sodass ihr davon ausgehen könnt, dass ihr schnell Hilfe bekommt.

Andere Zahlungsmethode im Casino nutzen

Falls ihr alles probiert habt und nichts hilft, hat immer noch die Möglichkeit, mit einer anderen Zahlungsmethode im Casino einzuzahlen und auszuzahlen.

Welche Alternativen gibt es in Casinos zu PayPal?

Beliebte Alternativen zu PayPal sind zum Beispiel Skrill und Neteller. Diese beiden E-Wallets werden in fast jedem Online-Casino angeboten. Das ist sogar ein deutlicher Vorteil gegenüber PayPal, denn längst nicht jedes Casino bietet PayPal als Zahlungsquelle an. Aber es gibt auch noch viele andere Zahlungsoptionen, zum Beispiel Visa, MasterCard, Paysafecard, Giropay, Sofortüberweisung oder Banküberweisung. Welche Optionen ihr habt, hängt vom jeweiligen Casino ab. In der Regel ist es aber problemlos möglich, auch ohne PayPal komfortabel Einzahlungen und Auszahlungen zu machen.

Die besten PayPal-Casinos

PayPal-Casinos sind nach wie vor die Ausnahme und nicht die Regel. Aber immer mehr Casino-Betreiber entscheiden sich für dieses E-Wallet, da viele Internetnutzer ohnehin schon ein Konto bei PayPal haben. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft noch deutlich mehr Casinos PayPal für Einzahlungen und Auszahlungen anbieten werden. Auch deswegen kann es sich durchaus lohnen, ein Konto bei PayPal zu eröffnen. Hier findet ihr die aktuell besten PayPal-Casinos.

Fazit/Ausblick

PayPal ist weltweit die wichtigste Zahlungsmethode im Internet. Die E-Wallet ist einfach zu handhaben und sicher. Für die Casino-Betreiber ist PayPal generell eine interessante Zahlungsmethode, aber lange Zeit hat PayPal auf die Zusammenarbeit mit Online-Casinos verzichtet. Die Casino-Landschaft ist aber deutlich seriöser geworden und das wird auch daran deutlich, dass PayPal in vielen Casinos als Zahlungsmethode für Einzahlungen und Auszahlungen verfügbar ist. Wenn ihr ein Problem mit einem PayPal Bankkonto habt, lässt sich das nach unseren Erfahrungen auf die eine oder andere Weise leicht lösen. In jedem Fall solltet ihr nicht freiwillig auf die vielen Vorteile, die PayPal nicht nur in Online-Casinos bietet, verzichten. Mit PayPal sind Einzahlungen und Auszahlungen schnell, sicher und gebührenfrei möglich. Zudem könnt ihr in unzähligen Online-Shops mit PayPal bezahlen.

Unsere Liste der besten Paypal Casinos