Spielautomaten Online Spielen
Sonntag, 17 Dezember 2017
Home / Casino News / Paypal, Skrill oder Neteller – Web Wallets im Vergleich
Web Wallets im Vergleich

Paypal, Skrill oder Neteller – Web Wallets im Vergleich

Wer im Online Casino Echtgeld setzen möchte, hat bei der Einzahlung die Qual der Wahl. Die Zahlung mit Kreditkarte ist für viele Nutzer heute Standard. Auch Überweisungs-Dienstleister wie Sofortüberweisung haben sich etabliert. Noch komfortabler sind aber häufig die so genannten Web Wallets. Sie zeichnen sich durch geringe Gebühren, blitzschnelle Transaktionen und ein sehr unkompliziertes Handling aus. In unserem heutigen Blogbeitrag wollen wir drei der beliebtesten Web Wallets im Vergleich vorstellen: Paypal, Skrill und Neteller. Lest weiter, um zu erfahren, welche Einzahlungsmethode im Test am besten abschneidet.

Web Wallets im Vergleich – wo sind Casino Spieler am besten aufgehoebn?

Zwar ist es in fast allen Casinos möglich, mit Spielgeld zu zocken. Doch die richtige Action beginnt für die meisten von uns erst, wenn mit echtem Geld gespielt wird. Um in einem Casino mit echtem Geld spielen zu können, ist es notwendig, Einzahlungen tätigen zu können. Und natürlich wollen wir uns auch mögliche Gewinne wieder zurück auf unser Konto auszahlen lassen können. Daher muss es auch Möglichkeiten zur Gewinnauszahlung geben. Eine Möglichkeit, Einzahlungen und Auszahlungen in einem Online Casino zu tätigen, sind die sogenannten Web Wallets. Web Wallets haben sich im Casino Bereich in den letzten Jahren immer stärker etabliert und sind mittlerweile die populärsten Methoden, um finanzielle Transaktionen in Online Casinos zu tätigen. In diesem Artikel wollen wir uns ansehen, was Web Wallets überhaupt sind. Anschließend wollen wir uns die drei Marktführer Paypal, Skrill und Neteller im Vergleich ansehen.

Was sind Web Wallets überhaupt?

Der Begriff Web Wallet kommt aus dem Englischen und kann als Internet-Geldbörse übersetzt werden. Bei einem Web Wallet handelt es sich daher um ein elektronisches Konto bei einem Drittanbieter, in das Geld hineinfließt und mit dem natürlich auch bezahlt werden kann. Um mit einem Web Wallet loszulegen, müsst Ihr erstmal ein Konto bei einem Anbieter eröffnen. Dies ist relativ einfach über die Webseite des jeweiligen Dienstleisters machbar.

Im Rahmen der Anmeldung müsst Ihr bei allen drei Anbietern eine Email Adresse und ein Passwort festlegen. Außerdem sind noch zusätzliche Angaben wie Adresse und Telefonnummer notwendig. Ist dies erledigt, steht Euch Eure elektronische Geldbörse zur Verfügung. Im nächsten Schritt wollen wir uns genauer ansehen, wie Einzahlungen und Auszahlungen von einem Web Wallet Funktionieren.

Web Wallets im Vergleich

Einzahlungen in ein Web Wallet

Nachdem Ihr Euer Konto eröffnet habt, verfügt dieses logischerweise noch über kein Guthaben. Daher müsst Ihr erstmals ein Guthaben auf Euer Web Wallet laden.

…via Kreditkarte
Dies kann zum Beispiel mittels einer Kreditkarteneinzahlung gemacht werden. So gut wie alle Web Wallets ermöglichen Einzahlungen mit Mastercard oder Visa Card. Dabei verknüpft Ihr Euer Web Wallet mit Eurer Kreditkarte. Solltet Ihr in Zukunft eine Einzahlung über das Web Wallet machen, dieses aber leer sein, so bucht das Web Wallet die Einzahlung automatisch von Eurer Kreditkarte ab.

…via Überweisung oder Lastschrift
Die zweite Möglichkeit ein Web Wallet zu laden ist über eine Banküberweisung. Dabei überweist Ihr einen Betrag auf das Bankkonto des jeweiligen Web Wallet Anbieters. Nachdem der Betrag auf das Konto des Web Wallets angekommen ist wird Euch der Betrag auf Eurem Web Wallet gutgeschrieben. Auch hier gibt es die Möglichkeit, Abbuchungen automatisch via Lastschrift erledigen zu lassen. Ihr zahlt also mit dem Webwallet und der Betrag wird automatisch vom Bankkonto abgebucht. Darüber hinaus stehen je nach Anbieter noch jede Menge andere Auflade Möglichkeiten zur Auswahl.

Auszahlungen von einem Web Wallet

Solltet Ihr Euer vorhandenes Guthaben auf Eurem Web Wallet Konto gerade nicht für Online-Transaktionen nutzen wollen, könnt Ihr natürlich auch eine Auszahlung beantragen. Diese kann als Rückbuchung auf Eure Kreditkarte erfolgen. Oder aber das Web Wallet überweist Euch den beantragten Betrag auf Euer Bankkonto. Bei dieser Transaktion fallen üblicherweise Gebühren an, die von Anbieter zu Anbieter verschieden sind.

Paypal, Skrill und Neteller – Die drei großen Anbieter im Casino Bereich

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es für Online Casinos drei große Marktführer im Bereich Web Wallet. Skrill und Neteller waren die ersten Anbieter, die sich auf Glücksspieltransaktionen spezialisiert haben. Mit Paypal ist mittlerweile der größte globale Player im Bereich Web Wallets ebenfalls in den Glücksspielbereich eingestiegen. Im folgenden Abschnitt dieses Artikels wollen wir uns diese drei Anbieter genauer ansehen und Euch einen detaillierten Einblick in das jeweilige Angebot sowie die Gebührenstruktur geben.

Paypal – Der globale Leader im Bereich Web Wallets

Paypal wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und wurde sehr schnell zum führenden eWallet Anbieter, vor allem im Bereich von eCommerce Transaktionen. Ursprünglich wurde Paypal als Tochterkonzern von Ebay gegründet. Im Jahr 2015 kam es aber zur Trennung von Ebay. Seitdem agiert Paypal als eigenständiges Unternehmen. In Deutschland werden mittlerweile etwa 20% sämtlicher eCommerce Transaktionen über Paypal abgewickelt. In den USA ist der Marktanteil von Paypal nochmals höher. Die Zahl der Paypal Casinos wächst stetig.

Paypal-Gebühren für Casino Spieler

Wie Banken und Kreditkartenfirmen auch, nimmt Paypal für seine Finanzdienstleistungen Gebühren. Diese werden aber nicht direkt den Spielern in Rechnung gestellt sondern den Händlern und anderen Anbietern, die Paypal im Angebot haben. Die Paypal Gebühren sind relativ hoch, wirken sich aber in den meisten Fällen nicht direkt auf den Casino Spieler aus. In der Regel sind Paypal Einzahlungen in ein Online Casino gratis. Allerdings kann es sein, dass der minimale Einzahlungsbetrag bei Paypal Einzahlungen etwas höher liegt.

Auch Auszahlungen vom Casino sind in der Regel kostenlos. Wenn Ihr von Eurem Paypal Konto eine Auszahlung auf Euer Bankkonto beantragen wollt, ist dies ebenfalls kostenlos. Gebühren fallen für Euch bei Paypal lediglich an, wenn Ihr zum Beispiel Geld an Freunde über Paypal senden wollt. Wenn Ihr aber Paypal ausschließlich für Casino Transaktionen nutzen wollt, ist Paypal für private Nutzer kostenlos. Natürlich holen sich die Casinos die Gebühren auf einem Umweg wieder vom Spieler zurück. Die Paypal Gebühren sind also in die Gewinnspanne eingepreist. Aber dies gilt so für alle Online-Transaktionen.

Paypal-Akzeptanz in Online Casinos

Paypal akzeptiere lange Zeit überhaupt keine Unternehmen aus der Glücksspielbranche. Mittlerweile hat das Unternehmen die Strategie geändert und lässt auch Glücksspielunternehmen zu. Allerdings ist Paypal bei der Auswahl von Casinos, mit denen man zusammenarbeitet, ausgesprochen selektiv. Daher sind nicht alle Casinos in der Lage, Paypal als Zahlungsoption anzubieten. Die bekanntesten deutschen Casinos, die Paypal akzeptieren sind das Stargames Casino, das 888 Casino und das DrückGlück Casino.

So schnell ist Paypal bei der Auszahlung

Auszahlungen auf Paypalkonten werden von Casinos in der Regel innerhalb von 48 Stunden durchgeführt. Wenn Ihr von Paypal eine Überweisung auf Euer Bankkonto beantragen wollt, so ist diese Auszahlung ebenfalls in der Regel innerhalb von 48, manchmal auch innerhalb von 72 Stunden auf Eurem Bankkonto verfügbar. Solltet Ihr als schnell Geld auf Eurem Konto benötigen, kann eine Auszahlung direkt auf Euer Konto die bessere Wahl sind. Falls Ihr das Geld nur im Paypal Konto braucht, ist der Anbieter eine sehr gute Wahl.

Paypal Quick Registrierung

Ein angenehmes extra Feature, das Paypal in Zusammenarbeit mit manchen Casinos wie dem Ladbrokes Casino oder dem Bwin Casino anbietet ist die Schnellregistrierung mit Paypal. Bei dieser Registrierung könnt Ihr Euch innerhalb weniger Klicks im Casino anmelden und eine Paypal Einzahlung tätigen. Das Casino nutzt bei dieser Art der Registrierung Eure Paypal Daten. Wir haben für Euch bereits in einem frühren Blogbeitrag einen ausführlichen Artikel zur schnellen Registrierung mit Paypal verfasst, Screenshots inklusive.

Skrill – Das Web Wallet für online Casinos

Der Web Wallet Anbieter Skrill (hier kostenloses Konto eröffnen) wurde bereits im Jahr 2001 unter dem Namen Moneybookers gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London und änderte seinen Markennamen im Jahr 2013 von Moneybookers zu Skrill. Neben Konkurrent Neteller (inzwischen gehören beide Marken zu Paysafecard) ist Skrill das führende Unternehmen im Bereich Web Wallets für Glücksspielanbieter. Über 80% der Umsätze des Unternehmens werden über die Glücksspielbranche erzielt. Im Unterschied zu Paypal wird Skrill nicht so häufig im eCommerce Bereich genutzt. Zahlungen mit Skrill sind aber dennoch in manchen Online Stores möglich. Durch die jahrelange Erfahrung im Online Glücksspielbereich zählt Skrill zu den sichersten Ein- und Auszahlungsmethoden in Online Casinos.

Skrill Gebühren für Casino Spieler

Für Casino Spieler fallen bei Skrill bei Einzahlungen so gut wie nie Gebühren an. Casinos bieten in der Regel kostenfreie Einzahlungen über Skrill an. Aufpassen müsst Ihr aber, wenn Ihr Euer Skrill Konto aufladen wollt. Hier fallen bei der einen oder anderen Einzahlungsart Gebühren an. Wenn Ihr mit Mastercard oder Visa eine Einzahlung auf Euer Skrill Konto macht, werden 1,90% der Einzahlung als Spesen fällig. Bei Einzahlung mit Softortüberweisung oder Giropay fallen 1,50% an. Wir empfehlen Euch, Euer Konto mittels Banküberweisung oder Lastschrift aufzuladen. Diese Art der Einzahlung ist kostenlos. Bei Auszahlungen auf Euer Bankkonto oder Eure Kreditkarte werden unabhängig von der Auszahlungshöhe €3,95 als Spesen fällig. Generell ist Skrill für den reinen Casino Spieler doch etwas teurer als Paypal. Dennoch sind die Spesen durchaus überschaubar, vor allem dann, wenn Ihr Transaktionen über Euer Bankkonto abwickelt.

Skrill Akzeptanz in Online Casinos

Wie schon erwähnt, ist Skrill unter den Web Wallets der Spezialist für Online Glücksspiel. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass so gut wie jedes Casino Skrill-Transaktionen anbietet. Solltet Ihr ein Casino sehen, welches Skrill nicht anbietet, solltet Ihr sehr genau hinsehen. Gut möglich, dass die Seriosität des entsprechenden Casinos fraglich ist.

Wie schnell ist Skrill bei Auszahlungen?

Skrill punktet vor allem mit Schnelligkeit bei Auszahlungen auf Bankkonten. Während bei einer Paypal Banküberweisung bis zu drei Arbeitstage vergehen können, gehen Skrill-Auszahlungen üblicherweise deutlich schneller. Solltet Ihr eine Auszahlung zum Beispiel an einem Dienstag gegen zehn Uhr Vormittag beantragen, ist diese in der Regel bereits am Mittwoch gegen 8 Uhr auf Eurem Bankkonto verfügbar. Skrill liegt daher oftmals unter einer Auszahlungsdauer von 24 Stunden. Auch die Casinos sind in der Regel sehr schnell, wenn es darum geht, auf ein Skrill Konto auszuzahlen.

Neteller – das dritte globale Web Casino Wallet

Der dritte große Web Wallet Anbieter, den wir Euch vorstellen möchten, ist Neteller (ein kostenloses Konto könnt Ihr hier eröffnen). Neteller wurde 1999 in Canada gegründet und erzielt ähnlich wie Skrill seinen Hauptumsatz im Online Glücksspielbereich. Wir erwähnte es bereits: Inzwischen gehören beide Unternehmen zu Paysafecard. Neteller und Skrill sind von der funktionsweise her extrem ähnlich, haben aber leicht unterschiedliche Gebührenstrukturen und Einzahlungs- sowie Auszahlungsoptionen. Sehen wir uns diese Punkte für Neteller etwas detaillierter an.

Neteller-Gebühren für Casino Spieler

Bei Einzahlungen auf Euer Casino-Konto über Neteller braucht Ihr Euch keine Sorgen über Gebühren machen. Die Transaktionen sind so gut wie immer kostenlos. Im Unterschied zum Konkurrenten Skrill bietet Neteller aber wesentlich mehr Möglichkeiten an, auf das Konto einzuzahlen. So gibt es zum Beispiel die Option, das Konto mit Bitcoins aufzuladen. Hierbei fällt zum Beispiel eine Gebühr von 1% des Einzahlungswertes an. Bei Einzahlungen mit Visa oder MarsterCard werden wie bei Skrill 1,9% fällig. Banküberweisungen und Lastschrift sind allerdings kostenlos.

Wie schon gesagt, bietet Neteller eine Vielzahl von Einzahlungsmöglichkeiten. Über diese sowie über entsprechende Gebühren könnt Ihr Euch ausführlich auf der Neteller Webseite informieren. Die Höhe der Gebühren bei Auszahlungen hängt von der jeweiligen Auszahlungsoption ab. Bei einer Banküberweisung fallen zum Beispiel Gebühren in Höhe von €7,50 an – was fast doppelt so hoch ist wie beim Konkurrenten Skrill. Für kleine Transaktionen im Bereich von 10-20 Euro ist Neteller daher denkbar ungeeignet. Zumindest dann, wenn Ihr nicht vorhabt, das Geld später wieder Online via Neteller im Handel auszugeben.

Akzeptanz von Neteller in Online Casinos

Neteller wird ähnlich wie Skrill in fast jedem größeren Online Casino als Zahlungsmethode angeboten. Wie auch schon bei Skrill erwähnt, gilt: sollte ein Casino Neteller nicht im Angebot haben, solltet Ihr das Casino genauer unter die Lupe nehmen.

Schnelligkeit der Auszahlungen

Bezüglich Schnelligkeit von Auszahlungen ist Neteller etwas langsamer als Konkurrent Skrill. Dennoch sind Bankauszahlungen üblicherweise immer innerhalb von 48 Stunden (sofern die Auszahlung an einem Wochentag beantragt wurde) auf Eurem Bankkonto verfügbar.

Skrill vs. Neteller vs. Paypal: wer ist der Testsieger?

Die Entscheidung fällt in diesem Fall recht eindeutig aus: Skrill holt sich den Testsieg als bestes Webwallet für Einzahlungen im Casino. Die sehr gute Akzeptanz und die eindrucksvolle Schnelligkeit, mit der Skrill-Transaktionen ablaufen, geben in unserem Test den Ausschlag.

Paypal und Skrill im Vergleich

Paypal punktet zwar beim Thema Gebührenfreiheit, ist aber leider nur in wenigen Casinos verfügbar. Zudem sind die Transaktionen in unseren Tests etwas langsamer gewesen. Deshalb ist Skrill aus unserer Sicht die bessere Wahl. Einziger Nachteil sind die 3,95€, die für die Abhebung aufs Bankkonto fällig werden.

Skrill und Neteller im Vergleich

Auch Neteller zieht im Vergleich mit Skrill den Kürzeren. Die Akzeptanz und Schnelligkeit sind ähnlich gut. Abhebungen aufs Bankkonto sind bei Neteller aber fast doppelt so teuer. Deshalb holt sich Skrill den Testsieg im Vergleich der besten Web Wallets.

Jetzt kostenloses Konto beim Testsieger eröffnen

Teilen