Spielautomaten Online Spielen
Wednesday, 18 October 2017
Home / Casino News / Seriöse Spielautomaten Strategie – diese Tipps verbessern Eure Gewinnchancen
Spielautomaten Strategie

Seriöse Spielautomaten Strategie – diese Tipps verbessern Eure Gewinnchancen

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir uns intensiv mit Webseiten auseinandergesetzt, die garantierte Gewinne bei Spielautomaten versprechen. Das Fazit fiel ernüchternd aus: Die angeblichen Spielautomaten Tricks sind in der Regel eine Mogelpackung. Wir haben erläutert, warum die Versprechungen bestenfalls Fake sind und im schlimmsten Fall Betrug. Heute wollen wir das Thema einmal von der anderen Seite betrachten. Wir konzentrieren uns nicht darauf, was nicht funktioniert, sondern geben Euch Tipps, mit denen Ihr Eure Gewinnchancen tatsächlich verbessern könnt. Welche Spielautomaten Strategie kann Euch wirklich erfolgreicher machen? Lest weiter und erfahrt mehr.

Nochmal ganz deutlich: Der ultimative I-Win-Button ist nicht dabei. Dennoch können gewisse Strategien dazu führen, dass man beim Automatenspielen längerfristig weniger verliert oder mehr gewinnt als andere Spieler. Auch von diesen seriösen Tipps findet man im Netz jede Menge. Wir haben uns die häufigsten Tipps für Zocker angesehen und verraten Euch, welche Spielautomaten Strategie wirklich zum Erfolg führt – und welche nicht belegbar sind.

Die beliebtesten Spielautomaten-Tipps im Facts-Check

Im Folgenden stellen wir Euch also die beliebtesten Slots-Tipps vor und erklären, ob Ihr damit Eure Gewinnchancen tatsächlich verbessern könnt oder nicht. Mit der folgenden Kurznavigation könnt Ihr direkt zu den einzelnen Kapiteln springen.

Einleitend ist es wichtig, nochmals festzustellen, dass das Ergebnis eines Drehs am Spielautomaten auf reinem Zufall basiert. Ergebnisse werden nicht gesteuert, Eure Ausgangsposition wird nicht besser oder schlechter, je mehr Spielrunden Ihr spielt. Beim Random Number Generator handelt es sich um einen Algorithmus, der den Ausgang jedes einzelnen Spins zufällig festlegt. Was davor passiert ist, hat keinen Einfluss auf das Ergebnis. Und umgekehrt hat das Ergebnis eines Drehs auch keinen Einfluss auf alles, was noch kommt.

Tipp 1: Die Auswahlungsquote beachten

Die Auszahlungsquote ist ein wichtiger Indikator für langfristig höhere Gewinnmöglichkeiten. In Online Casinos findet Ihr in der Spielanleitung jedes Slots eine Kennzahl, der Ihr unbedingt Beachtung schenken solltet: RTP. Diese Abkürzung steht für „Return To Player“. Der Wert, der sich dahinter verbirgt, ist die Auszahlungsquote des Spiels. Sie gibt an, wieviel Prozent des Einsatzes langfristig wieder an den Spieler ausgezahlt wird.

Spielautomaten StrategieEs gibt Spielautomaten, die besser auszahlen als andere – wenn Ihr an den richtigen Slots spielt, könnt Ihr deshalb viel Geld sparen.

Eine Auszahlungsquote von 95% bedeutet, dass der Spieler langfristig gesehen bei einem Einsatz von 100 Euro eine Ausschüttung von 95 Euro erhält. Dies bedeutet also, dass das Casino langfristig gesehen 5 Euro vom Spieler gewinnt. Diese 5% entsprechen daher dem Hausvorteil. In Online Casinos liegen diese Auszahlungsquoten in der Regel zwischen 95% und 97%. Bei Spielautomaten in echten Casinos oder Spielotheken liegt die Auszahlungsquote aber in der Regel weit unter 90%. Wenn Ihr daher langfristig bei Slots erfolgreicher sein wollt, dann solltet Ihr in Online Casinos und nicht in Spielotheken zocken. Auf den folgenden Seiten gehen wir näher auf das Thema ein:

Tipp 2: Jackpot – Ja oder nein

Immer wieder lesen wir auf diversen Casino News Seiten, dass Jackpots wie Mega Moolah von Microgaming oder Mega Fortune von Netent geknackt wurden und Spieler innerhalb weniger Sekunden zu Millionären wurden. Aber ergibt es deshalb rein rechnerisch wirklich Sinn, Jackpot Slots zu spielen um bessere Gewinnchancen zu haben? Bei jedem progressiven Jackpot Slot wandern in der Regel zwischen ein und zwei Prozent Eures Rundeneinsatzes in den Jackpot. Das heißt, dass dieser Teil des Einsatzes bei jedem Spin verloren geht, sofern Ihr nicht den Jackpot knackt. Wenn Ihr also 100-mal für insgesamt 100 Euro spielt, dann sind am Ende 2 Euro in Richtung Jackpot verschwunden und Eure Ausschüttung verringert sich dadurch entsprechend. Dies führt auch dazu, dass in der Regel bei Jackpots Slots die Auszahlungsquoten etwas niedriger ausfallen als bei Slots ohne Jackpots.

Mega Moolah von Microgaming, einer der größten progressiven Jackpot Slots, hat zum Beispiel eine Auszahlungsquote von nur 88,12%. Wenn Ihr also nicht zu einem der wenigen glücklichen Jackpot Gewinner werdet, dann werdet Ihr langfristig bei Mega Moolah deutlich mehr Geld verlieren bei anderen Automatenspielen. Um bei vielen Jackpot-Slots den Jackpot zu knacken, muss ein eigenes Bonus Game aktiviert werden. Viele Automaten sind so programmiert, dass die Wahrscheinlichkeit zunimmt dieses Bonusspiel zu aktivieren, wenn der Rundeneinsatz höher ausfällt. Bei manchen Jackpots-Slots kann der Jackpot überhaupt nur aktiviert werden, wenn mit dem maximalen Rundeneinsatz gezockt wird. Das heißt im Umkehrschluss: Wenn Ihr mit geringen Einsätzen spielt, habt Ihr keine oder kaum eine Chance auf den Hauptgewinn, leidet aber trotzdem unter der schlechten Ausschüttungsquote.

Online Casinos und die Spielehersteller wollen hier natürlich in erster Linie Spieler mit der Möglichkeit auf größere Gewinne motivieren, mehr Geld einzusetzen. Auch wenn die Gewinnchancen auf einen Jackpot-Gewinn steigen raten wir Euch dringend davon ab, hohe Einsätze zu riskieren, die Ihr Euch nicht leisten könnt. Denn an Jackpot Slots mit hohen Einsätzen besteht die Gefahr, dass Ihr in kurzer Zeit sehr viel Geld verliert. Und die Chance, den großen Gewinn einzustreichen, ist wirklich extrem klein. Unser Tipp daher ganz generell: Eine gute Spielautomaten Strategie lässt Jackpot Slots komplett außen vor. Lasst am besten die Finger davon. Wenn Ihr allerdings den Nervenkitzel auf Millionengewinne sucht und Euch bewusst seid, dass Ihr bei Jackpot Slots mit außergewöhnlich hoher Wahrscheinlichkeit verlieren werdet, dann findet Ihr im Link unten eine Übersicht der besten Spiele.

Tipp 3: Ist die Anzahl der Gewinnlinien wichtig?

Spielautomaten gibt es heute in sehr vielen unterschiedlichen Varianten. Vom klassischen Automatenspiel mit zehn Gewinnlinien bis zum modernen Video-Slot mit 243 oder noch mehr Gewinnmöglichkeiten reicht die Bandbreite. Viele Slots bieten auch die Möglichkeit, dass der Spieler die Anzahl der Gewinnlinien manuell festlegen kann. Aber macht es überhaupt einen Unterschied, wie viele Gewinnlinien man spielt? Und, wenn ja, was ist hier die beste Spielautomaten Strategie?

Um es kurz zu machen: Es ist reine Geschmackssache. Denn die Anzahl der Gewinnlinien hängt jeweils direkt mit dem Rundeneinsatz zusammen. Je mehr Gewinnlinien gespielt werden, desto höher wird der Rundeneinsatz.

Ein einfaches Beispiel veranschaulicht das Ganze: gehen wir davon aus, dass fünf Gewinnlinien mehr oder weniger den Rundeneinsatz um 0,50 Euro erhöhen oder niedriger machen. Wenn man also einen Slot mit zehn Gewinnlinien spielt, läge der Rundeneinsatz bei einem Euro. Spielt man den gleichen Slot mit nur fünf Gewinnlinien, ergibt sich ein Rundeneinsatz von 50 Cent. Beim Spiel mit fünf Gewinnlinien bestehen nur fünf potentielle Möglichkeiten, einen Gewinn zu erzielen. Wenn man das gleiche Spiel mit zehn Gewinnlinien spielt, dann verdoppelt sich auch die Anzahl der Gewinnmöglichkeiten auf zehn. Allerdings verdoppelt sich damit auch der Rundeneinsatz. Kurz gesagt heißt es also: Doppelte Gewinnmöglichkeit mit doppeltem Rundeneinsatz. Es ist daher egal, ob man zwei Spins mit fünf Gewinnlinien spielt und 1€ riskiert, oder der Euro bei einem Spin mit zehn aktiven Gewinnlinien gesetzt wird. Die Gewinnchancen ändern sich dadurch nicht.

Fazit – Die Anzahl der Gewinnlinien hat keinen Einfluss auf Eure Gewinnchancen, allerdings kann ein Spiel mit wenigen aktiven Gewinnlinien ziemlich langweilig werden, da Gewinne seltener erzielt werden. Andererseits fallen natürlich auch die Rundenverluste geringer aus.

Und was ist mit den Münzen und dem Münzwert?

Neben der Anzahl der Gewinnlinien gibt es noch zwei weitere Variablen, mit denen Ihr den Rundeneinsatz an Eure Vorlieben anpassen könnt: Der Münzwert und die Zahl der Münzen, die Ihr pro Runde setzt. Häufig liest man im Netz, dass der Münzwert möglichst hoch sein sollte, um bessere Gewinnchancen zu haben. Dies ist tatsächlich aber nur bei sehr sehr wenigen Automaten der Fall. Die Regel ist, dass es völlig wurscht ist, ob Ihr mit zehn Münzen à 10 Cent spielt oder mit einer Münze à 1 Euro. Eure Gewinnchance wird dieselbe sein. Etwas anderes ist es nur, wenn Ihr die tatsächliche Einsatzhöhe pro Dreh ändert. Wenn Ihr nur wenig einsetzt, werdet keine großen Ausschläge nach oben oder unten verspüren und Euer Geld langsam und stetig verlieren – dafür könnt Ihr lange spielen. Wenn Ihr mit hohen Einsätzen spielt, ist die Chance größer, dass Ihr einen ordentlichen Gewinn einfahrt. Aber auf der anderen Seite steht das Risiko, dass der Spaß sehr schnell wieder vorbei ist und Ihr Euer Budget verspielt habt.

Tipp 4: Bonus mit Bedacht wählen

Bonusangebote und Freispiele sind ein beliebtes Marketinginstrument, mit dem Online-Casinos neue Spieler anwerben und Bestandskunden zum erneuten Einzahlen animieren möchten. Natürlich geben Casinos Freispiele und Boni nicht umsonst her. Jeder Bonus oder jedes Freispiel ist an Umsatzbedingungen geknüpft (rühmliche Ausnahmen wie das Playojo Casino bestätigen die Regel). Wenn Ihr also mit Hilfe eines Bonus oder eines Freispiels einen Gewinn erzielt, kann dieser nicht sofort ausgezahlt werden, sondern muss im Casino mehrfach umgesetzt werden. Das heißt: Wenn Ihr einen Bonus angenommen habt und ihn auszahlen möchtet, dann müsst Ihr erstmal so lange spielen, bis die Umsatzbedingungen erfüllt sind. Selbst wenn Ihr zu Beginn Eurer Session mit dem Bonusgeld einen stattlichen Gewinn erdreht habt, könnt Ihr den Gewinn also nicht ohne Weiteres mitnehmen und setzt Euch dem Risiko aus, durch das Weiterspielen den Gewinn wieder zu verlieren.

Wenn Ihr einen Bonus in einem Casino akzeptiert, solltet Ihr dies eher als eine Möglichkeit sehen, das Casino sowie die Spiele in diesem Casino ohne viel Risiko zu testen. Durch die Umsatzbedingungen steigen aber Eure Gewinnmöglichkeiten nicht, da sich die mit dem Bonus erzielten Gewinne nicht jederzeit auszahlen lassen. Es gibt aber auch Casino Anbieter bei denen zum Beispiel Gewinne aus erhaltenen Freispielen nicht an Umsatzbedingungen geknüpft sind. In jedem Fall empfiehlt es sich, vor der Annahme eines Bonus oder von Freispielen die jeweiligen Bonusbedingungen des Casinos ganz genau zu überprüfen. Mehr Infos zum Thema findet Ihr unter den folgenden Links.

Tipp 5: Automaten bei Verlusten wechseln – Ja oder Nein?

Wie schon eingangs erwähnt, hängen die Ergebnisse jeder einzelnen Spielrunde rein zufällig vom Resultat des Random Number Generators ab. Daher ist es auch nicht wirklich sinnvoll, wenn Ihr nach einer Vielzahl von erfolglosen Drehs den Spielautomaten wechselt. Denn schon der nächste Dreh könnte rein zufällig ein erfolgreicher Dreh werden. Umgekehrt ergibt es auch keinen Sinn, wenn man erwartet, dass sich mit zusätzlichen Drehs die Gewinnwahrscheinlichkeit bei einem Spielautomaten steigert. Die einzige Ausnahme hierbei sind Slots, die eine Art Level Modus anbieten, bei denen man sich in höhere Spiellevel vorarbeiten kann, je länger man spielt. In der Regel sind diese Features aber eher dazu da, dass der Spieler zum Weiterspielen animiert wird.

Tipp 6: Mit Money Management die Verluste begrenzen

Jeder Spieler, der im Casino um Echtgeld zockt, sollte sich vorher mit dem Thema Money Management beschäftigen. Dies ist auf der einen Seite der vielleicht wichtigste Tipp überhaupt (außer dem, das Spielen einfach komplett sein zu lassen) – auf der anderen Seite ist es auch einfacher gesagt als getan. Denn ein erfolgreiches Money Management setzt eine ordentliche Portion Selbstdisziplin voraus. Eine Eigenschaft, die viele Spieler nicht haben und lernen müssen.

Wieviel Ihr pro Spin setzt und mit wie vielen Gewinnlinien Ihr spielt ist zwar wie schon erwähnt nur bedingt relevant, dennoch solltet Ihr Euer Gesamtbudget im Auge haben. Bevor Ihr eine Spielsession startet, solltet Ihr Euch bewusst darüber sein, wieviel Ihr bereit seid, zu riskieren und zu verlieren. Behaltet ebenfalls im Auge, wieviel Ihr pro Stunde gewinnt und verliert. Für viele Spieler macht es auch Sinn sich ein wöchentliches Budget und auch ein monatliches Budget zu setzen. Auch wenn es schwer fällt: Haltet Euch ganz genau an die Vorgaben, die Ihr Euch selber gemacht habt!

Viele Casinos bieten die Möglichkeit, dass Euer Konto automatisch gesperrt wird, wenn Ihr ein wöchentliches oder ein monatliches Budget verbraucht habt. So vermeidet Ihr, dass Ihr Geld riskiert, welches nicht fürs Casino gedacht war. Generell solltet Ihr wirklich darauf achten, dass Ihr das Automatenzocken als reines Vergnügen seht und somit nur Geld investiert, welches Ihr nicht für andere Bereiche Eures täglichen Lebens benötigt. Mehr Infos zum Thema und Hilfe findet Ihr unter dem folgenden Link.

Fazit: Es gibt keine todsichere Spielautomaten Strategie

Wir Ihr sehen könnt, ist es eigentlich unmöglich, langfristige Slots-Gewinne zu versprechen. Spielautomaten sind Spiele mit einer negativen Gewinnerwartung. Dies bedeutet, dass langfristig immer das Casino mehr gewinnen wird als die Spieler. Dazu ändert auch die beste Spielstrategie nichts. Mit den hier vorgestellten Spielautomaten Tipps könnt Ihr lediglich Eure Chancen ein wenig verbessern oder mit demselben Geld längere Zeit spielen.

Die wichtigste Regel für das Automatenspiel ist das Money Management – Ihr dürft es auch gerne Selbstdisziplin nennen. Das Geld, das Ihr beim zocken nutzt, sollte immer nur eine Ausgabe für ein Hobby sein und niemals als Investment in potenzielle Gewinne gesehen werden. Euer Budget fürs tägliche Leben sollte das Spielen unter keinen Umständen beeinflussen. Wenn dies der Fall ist, solltet Ihr Euch unbedingt Hilfe suchen.

Wer möglichst lange etwas von seinem Geld haben möchte, sollte im zweiten Schritt an den Slots spielen, die im Schnitt die besten Auszahlungsquoten versprechen (siehe unser Ranking der lukrativsten Spielautomaten). Je geringer der Hausvorteil des Casinos bei einem Game ist, desto mehr Gewinnwahrscheinlichkeit besteht für den Spieler. Einzelne online Casinos Slots bieten Auszahlungsquoten von über 97%. Wegen der deutlich schlechteren Auszahlungsquoten empfehlen wir Euch auch, dass Ihr Euch von echten Casinos und Spielotheken fernhaltet. Dort sind die Gewinnchancen deutlich schlechter. Insgesamt solltet Ihr das Slot Spiel wirklich als das ansehen was es ist ein Glücksspiel, welches sich nicht wirklich beeinflussen lässt, aber für viel Spaß, Unterhaltung und mit etwas Glücks auch für viele Gewinne sorgen kann.

Diese anderen Folgen der Serie Spielautomaten Tipps und Tricks sind bisher erschienen

Wir hoffen, dass wir mit diesem Blogbeitrag dazu beitragen konnten, dass Ihr künftig weniger an Spielautomaten verliert. Wenn Euch gefallen hat, was wir schreiben, dann werft doch auch einen Blick in die anderen Folgen unserer Blogserie über Spielautomaten Tipps und Tricks.