Spielautomaten Online Spielen
Saturday, 19 August 2017
Home / Casino News / Spielautomaten Tricks – Mythos oder Wahrheit?
spielautomaten tricks

Spielautomaten Tricks – Mythos oder Wahrheit?

3 Kommentare

Wer sich ein bisschen mit dem Thema Glücksspiel beschäftigt, der stößt zwangsläufig früher oder später auch auf die angeblichen Spielautomaten Tricks, die in Spielhallen oder Online schnelles Geld versprechen. Im Zuge der Recherche für die regelmäßigen Artikel auf unserer Webseite stoßen wir in letzter Zeit immer häufiger auf Seiten, die Ihren Lesern versprechen, dass garantierte Gewinne bei Automatenspielen möglich sind, wenn man denn die von der jeweiligen Seite angebotenen Strategien oder Softwareprogramme verwendet.

Ganz ohne Manipulation: Hier gibt es 5 Euro kostenlos

Das Geheimnis verraten alle diese Seiten und Videos leider nicht. Die Spielautomaten Tricks werden in der Regel als hochpreisige Ebooks oder als nicht weniger teure Software verkauft. Unsere Leser schreiben uns regelmäßig Mails, in denen sie auf die vermeintlich tollen Angebote hinweisen und uns um Rat Fragen. Vielleicht habt Euch Ihr Euch schon gefragt, ob es den todsicheren Slots-Trick wirklich gibt. Wir haben das jüngste Feedback aus der Community zum Anlass genommen, uns diese Produkte einmal etwas genauer anzusehen. Im folgenden Beitrag analysieren wir, ob es überhaupt möglich ist, Geldspielautomaten zu manipulieren und im Casino oder der Spielothek langfristig Gewinne zu erzielen. Auch schauen wir, was Ebooks oder Softwareprogramme taugen. Erreicht man damit tatsächlich mehr Freispiele, hat eine höhere Auszahlungsquote und bessere Chancen, den Jackpot zu knacken? Oder handelt es sich hier um Humbug? Lest weiter, um mehr zu erfahren.

Book of Ra Deluxe
Novoline Slots zählen zu den beliebtesten Spielen im Netz. Können Sie mit den so genannten Book of Ra Tricks überlistet werden?

Fälle von Spielhallen-Betrug in der Vergangenheit

Die Idee, Spielautomaten zu manipulieren, ist beinahe so alt wie die einarmigen Banditen selbst. Der wohl bekannteste Manipulator überhaupt ist Tommy Glenn Carmichael. Zwischen 1970 und 1995 schaffte er es mit diversen selbst entwickelten Tricks und und Geräten, die Casinos in Las Vegas um hunderttausende US-Dollars zu betrügen. Seine bekannteste Entwicklung war das sogenannte Monkeys Paw (übersetzt bedeutet dies Affenpfote). Dabei handelt es sich um ein Gerät, welches in den Münzeinwurf der Slot Maschine eingeführt wird. Der Automat geht nun davon aus, dass ständig neue Münzen eingeworfen werden und ermöglicht dem Betrüger dadurch Freispiele ohne Ende. Carmichael verbesserte diese Geräte bis zur Perfektion und passte sie immer wieder der technischen Entwicklung an. Dadurch war er auch noch in den 1990ern erfolgreich – und zwar sogar auch an Geldspielautomaten, die gar keine Münzen mehr akzeptierten.

Gerichtsfest: Gauselmann-Automaten waren 2014 manipulierbar

Die Fälle aus der jüngsten Vergangenheit, in denen Spielautomaten Tricks erfolgreich waren, sind äußerst selten – aber es gibt sie. Gerichtsfest ist zum Beispiel ein Fall, der im Jahr 2014 Furore gemacht hat. Ein 37-Jähriger wurde vom Amtsgericht Hagen (NRW) verurteilt, weil er an zwei Tagen fast 3000 Euro Gewinn in einer Spielothek in Wehringhausen gemacht hatte. Durch das Drücken einer bestimmten Tastenkombination gelang es dem Mann, bei den Spielen Slentop und Casino Liner außerordentlich hohe Gewinne zu erzielen. Selbst die Sperre, nach der ein Automat nicht mehr als 1000 Euro am Tag ausschütten darf, wurde durch den Merkur Trick außer Kraft gesetzt, berichtete die lokale Tageszeitung Westfalenpost. Das Ergebnis: Der Spieler wurde wegen Computerbetrugs verurteilt.

Gerüchte über Systemfehler bei Merkur und Novomatic Automaten 2017

Auch 2017 gab es noch eine Weile lang Gerüchte um einen mutmaßlichen Systemfehler bei Merkur Magie in Spielhallen. Dort sollte es möglich sein, beim Spiel Cairo Casino eine Runde Freispiele gegen ein Vollbild zu tauschen. Der Cairo Casino Trick: Mit 40 Cent Einsatz spielen und warten, bis eine erste Runde Freispiele gewonnen wird. In diesem Moment dann sofort auf Auszahlen drücken. Das Spiel schließt dann automatisch. Anschließend tätigt Ihr dann eine neue Einzahlung – und sobald der Automat das Spiel wieder gestartet hat, erhaltet Ihr auf allen Gewinnlinien das gleiche Symbol. Bei solch einem Vollbild sind Gewinne von 300 Euro möglich.

Die angeblichen Spielautomaten-Tricks heute

Der oben letztgenannte Fall ist jedenfalls nicht zu 100% bestätigt. Und es ist auch extrem selten, dass ein mutmaßlicher Systemfehler bei Merkur Magie oder an Novomatic Slots auftaucht. Wenn so etwas publik wird, dann reagieren die Automatenaufsteller in der Regel umgehend und sperren die Geräte. Vor allem aber gilt: Wer solch ein Spezialwissen hat, der verrät es nicht im Internet, weil die Lücke im System geschlossen wird, sobald sie publik wird.

Glaubt man den zahlreichen Spielautomaten-Trick-Seiten im Internet, dann ist es aber auch heute noch problemlos möglich, die Slots in Spielotheken und Spielbanken zu manipulieren. Als Beweis dient dann häufig ein Video oder ein Kontoauszug oder eine Garantie, dass man das Geld für die Software bei Nichtgefallen zurückbekommt. Auf die Glaubwürdigkeit der Spielautomaten-Video bei Youtube sind wir in einem früheren Blogbeitrag bereits eingegangen. Daher hier nur in aller Kürze: Wenn in einem Video an einem Automaten von Merkur oder Novoline etliche Freispiele und scheinbar mühelose Gewinne gezeigt werden, dann entspricht das nicht der Realität. Der wahrscheinlichste Fall ist, dass der Zocker den ganzen Tag filmen muss, um dann am Ende nur die tollen Gewinnsträhnen zu zeigen. Es wird aber auch häufig diskutiert, dass einige der Youtuber eine eigene Spielhalle haben zumindest einen eigenen Automaten haben. An diesem können sie dann natürlich endlos spielen, da kein Geld verloren geht. Oder so lange herumschrauben, bis die Spielautomaten Gewinnchance höher ist als normal.

Besser keine Geschäfte mit Betrügern machen

Gerade dann, wenn auf den Tricks-Seiten ein Ebook oder eine angebliche Manipulations-Software verkauft wird, ist allergrößtes Misstrauen angesagt. Denn egal, wie die Sache ausgeht, Ihr macht mit Betrügern Geschäfte. Selbst wenn die Betreiber der tatsächlich einen Trick entwickelt haben, um eine Spielhalle auszuräumen, dann betrügen sie die Spielhalle und verhelfen Euch dazu, es ebenfalls zu tun. Das wäre aber ziemlich dumm. Denn wer verrät schon einen Trick, mit dem man quasi Geld drucken kann? So begibt man sich in die Gefahr, dass er bekannt wird und die Lücke im System gestopft wird.

Viel wahrscheinlicher ist der Fall, dass Ihr einfach nicht das bekommt, für das Ihr bezahlt habt, die Betrüger also Euch über den Tisch ziehen und nicht die Spielhöllen. Überlegt einmal: Wenn Ihr Euch für eine Karriere als Betrüger entscheiden würdet, dann würdet Ihr vermutlich genau diesen Weg einschlagen. 1000 gutgläubigen Kunden für 29 Euro ein wertloses Ebook zu verkaufen, ist einfacher und weit weniger risikoreich, als der Versuch, eine Spielhalle um 29.000 Euro zu erleichtern.

Lassen sich Online-Spielautomaten austricksen?

Die Methode, wie Tommy Glenn Carmichael Slots in Las Vegas manipulierte, war von der Grundidee her recht einfach. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob sich Automatenspiele im Netz mit der richtigen Software oder dem richtigen Know-How ebenfalls austricksen lassen. Im Zuge unserer Recherchen für diesen Beitrag haben wir nach erfolgreichen Hacker-Attacken auf ein Onlinecasino gesucht – und zwar nach Attacken, bei denen ein Automatenspiel manipuliert wurde. Dabei stießen wir tatsächlich auf einen Fall. Dieser liegt aber bereits mehr 15 Jahre zurück und ereignete sich im Jahr 2001.

Damals wurden zwei Online-Casinos des Softwareanbieters Cryptologic gehackt. Innerhalb weniger Stunden gewannen durch diesen Hack 140 Casino-Spieler insgesamt 1,9 Millionen Dollar. Nicht alle Spieler waren Teil des Betrüger-Netzwerks. Einige hatten einfach Glück, zur richtigen Zeit das richtige Spiel zu spielen. Als das Casino auf die Manipulation aufmerksam wurde, wurden die entsprechenden Slots natürlich sofort gesperrt. Das Schöne für die ahnungslosen Glückspilze: Alle Gewinner, die nicht Teil des Betrüger-Netzwerks waren, durften Ihre Gewinne behalten. Seit dieser Hack an die Öffentlichkeit kam, wurde keine weitere Manipulation bei einem Spielautomat im Netz mehr bekannt.

Warum lassen sich Slots im Internet so gut wie nicht austricksen?

Wie schon erwähnt, kam es seit diesem Hack im Jahr 2001 zu keinem öffentlich bekannten Betrug mehr in einem Online Casino. Grund dafür ist zunächst einmal die Funktionsweise. Die wichtigste Rolle bei einem Online-Slot spielt der sogenannte Random Number Generator, kurz RNG. Der Random Number Generator kann als Gehirn des Automatenspiels bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um einen Algorithmus, der bei jedem Dreh zufällig Zahlen ausspuckt. Jede dieser Zahlen steht für ein Symbol sowie eine Position auf der Slotmaschine. Nachdem die Zufallsgeneratoren die Zahlenkombination für jeden Dreh festgelegt hat, stoppen die Symbole in der entsprechenden Formation und Position. Wenn diese Kombination dann zufällig auf einer Gewinnlinie liegt, dann war der Dreh für Euch erfolgreich, und Ihr erzielt einen entsprechenden Gewinn. Der RNG arbeitet auf rein zufälliger Basis, ähnlich wie bei einer Ziehung der Lottozahlen und lässt sich daher nicht ohne Weiteres manipulieren. Denn nicht Euer Computer entscheidet, ob Ihr den Jackpot gewinnt, sondern der Random Number Generator auf dem Server des Online-Casinos. Um dort zu manipulieren, müsstet Ihr schon ein sehr, sehr guter Hacker sein. Ob eine Software oder ein Ebook aus dem Internet Euch dazu macht? Wir sind einfach mal so frech und sagen: „Nö“.

Sicherheit der Software wird regelmäßig überwacht

Denn die führenden Casino Softwarehersteller wie Netent oder Microgaming geben viel Geld dafür aus, Ihre Spiele manipulationssicher zu programmieren. Von unabhängigen Instituten lassen sie die Software regelmäßig auf ihre Funktionalität testen. Führende Unternehmen wie eCogra und iTechlabs überprüfen in diesem Zusammenhang auch die Zufallsgeneratoren der entsprechenden Slot Spiele.

Hinzu kommt ein dritter Punkt, der Manipulation bei Online Spielautomaten quasi unmöglich macht. ist das permanente Monitoring der Spielergebnisse. Slots wie zum Beispiel Starburst von Netent wird von tausenden Spielern in den verschiedensten Casinos weltweit gleichzeitig gespielt. Würde es hier zu unregelmäßig hohen und häufigen Gewinnen kommen, würden die internen Systeme von Netent Alarm schlagen und das Spiel würde innerhalb weniger Minuten gestoppt werden. Der Vorfall würde untersucht und wenn Schummeleien nachgewiesen werden können, wird die Auszahlung verweigert und Ihr müsst zudem mit einem Strafverfahren rechnen. Wenn Ihr nun meint, Ihr könnt einfach nicht Euren Echten Namen angeben, müssen wir Euch ebenfalls enttäuschen. Wenn Ihr einen Phantasienamen wählt, würdet Ihr niemals an Eure gewinne kommen, da vor größeren Auszahlungen eine Kopie eines Ausweises und eine aktuelle Versorger-Rechnung (Strom, Gast etc.) gefordert werden. Ihr seht also: So oder so, Ihr könnt mit Spielautomaten Manipulation im Online Casino nichts gewinnen.

Fazit: Unsere Meinung zu Spielautomaten Tricks

Wenn man uns fragt, ob die Spielautomaten Tricks funktionieren können, dann lautet unsere Antwort eindeutig: Nein. Wenn Ihr im Internet auf Angebote stoßt, die Euch garantierte Gewinne an einer Slotmachine versprechen, dann könnt Ihr diese Angebote ganz einfach ignorieren. Meist wollen diese unseriösen Anbieter nur ein Ebook oder eine nutzlose Software verkaufen. Einige wollen auch Eure Email Adresse oder andere persönliche Daten, um Euch dann mit Werbung für Online Casinos zuzumüllen. Selbst das kann lukrativ sein, denn nach Suchbegriffen wie „Merkur Spielautomaten Tricks“ oder „Book of Ra Tricks“ suchen jeden Monat allein in Deutschland mehrere tausend Fans von Novoline und Merkur Automaten.

spielautomaten tricks
Bei Google suchen tausende Spieler monatlich nach Begriffen wie „Spielautomaten Tricks“. Angezeigt werden hier nicht nur seriöse Angebote.

Das Thema interessiert also brennend. Aber das ändert nichts daran, dass es seit Jahren nicht mal den besten Hackern gelungen ist, Online-Spielautomaten zu manipulieren. Warum sollten dann dubiose Anbieter im Netz dazu in der Lage sein – und sich auch noch selber damit schaden, indem sie Ihr geheimes Wissen öffentlich machen? Bei Slot-Games handelt es sich schlicht und einfach um Glücksspiele. Diese können keine Gewinne garantieren, aber jede Menge Unterhaltung und Spielspaß mit sich bringen.

Weitere Folgen unserer Tipps und Tricks Serie

Wir hoffen, dass wir mit diesem Blogbeitrag einen Beitrag zur Aufklärung über Betrugsmaschen im Netz leisten können. Dieser Artikel ist Teil einer zunächst auf drei Teile angelegten Blogserie über Spielautomaten Tipps und Tricks.

  • In Teil 1 haben wir uns die Spielautomaten-Videos im Netz angeschaut.
  • Teil 2: Im obigen Artikel ging es um die dubiosen Spielautomaten Tricks.
  • Teil 3: Und Im nächsten Beitrag dieser Serie wollen wir uns genauer ansehen, ob es möglich ist, mit seriösen Spielautomaten-Tipps und Strategien die potentiellen Gewinnwahrscheinlichkeiten bei Slots zu erhöhen.