Spielautomaten Online Spielen
Friday, 22 September 2017
Home / Casino News / Was ist ein Bitcoin Casino?
Bitcoin Casino

Was ist ein Bitcoin Casino?

2 Kommentare

Das ist Internet ist seit jeher schon ein Platz für technologische Innovation und eigene Entwicklungen. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass mittlerweile eigene Internetwährungen, abseits sämtlicher nationalen Währungen existieren. Die bekannteste dieser sogenannten digitalen Währungen ist Bitcoin. Bitcoins kamen vor allem in den letzten beiden Jahren in die Schlagzeilen. In diesem Artikel wollen wir uns die digitale Währung Bitcoin vor allem im Zusammenhang mit Online Casinos etwas genauer anschauen. Was ist ein Bitcoin Casino? Wie und wo kann man mit Bitcoins zocken? Was sind die Vorteile und Nachteile? Und natürlich wollen wir erstmal die Frage beantworten was ist ein Bitcoin überhaupt?

Auf der Suche nach dem besten Bitcoin Casino?

 

Was sind Bitcoins?

Als Erfinder der Bitcoins gilt ein gewisser Satoshi Nakamoto. Dieser Name ist jedoch ein fiktiver – und bis heute ist nicht zu 100% geklärt, wer dahinter steckt. Dieser fiktive Satoshi Nakamoto entwickelte im Jahr 2009 die Währung Bitcoin als Antwort auf die Finanzkrise. Die Idee dahinter war klar. Nakamoto wollte sich mit Bitcoin weg von der Macht der Banken und internationalen Finanzmärkte bewegen und eine eigene Währung entwickeln, die unabhängig von politischen Einflüssen existiert.

Bitcoins können von jedem Internetnutzer auf einem Computer produziert werden. Der Weg, wie man Bitcoins produziert, ist aber hoch komplex und bedarf intensiver Computerrechenleistung, welche mit einem hohen Stromverbrauch einhergeht. In der Fachwelt wird dieses Bitcoin schürfen Mining genannt.

Der Wert von Bitcoins wird wie der Wert anderer Währungen auch über Angebot und Nachfrage bestimmt. Im Gegensatz zu klassischen Währungen ist der Kursverlauf der Bitcoin aber geradezu atemberaubend. Im Jahr 2009 war ein Bitcoin für gerade einmal drei bis vier Cent zu haben. 2011 konnte man ein Bitcoin immerhin noch für etwa 7€ kaufen. 2012 schoss der Wert dann hoch auf 80€, und auch die nicht internetaffine Öffentlichkeit begann sich für die Währung zu interessieren. Dies hatte den Effekt, dass der Bitcoin Kurs Ende 2013 auf fast unglaubliche 900 Euro pro Coin stieg. Zuletzt bekam man ein Bitcoin für etwa 600€.

Wo kann man Bitcoins kaufen?

Bitcoins werden am besten über Bitcoin Börsen gekauft. Dabei erhaltet Ihr für einen gewissen Euro-Betrag eine entsprechende Anzahl an Bitcoins. Natürlich müsst Ihr nicht gleich mehrere hundert Euro auf den Tisch legen. Auch Teile von Bitcoins können gekauft werden. Als größte Börse gilt die japanische Börse Bitflyer. In Deutschland sind vor allem die Börsen Bitstamp, Kraken und BTC-E ziemlich bekannt. Nachdem Ihr die Bitcoins erworben habt, solltet Ihr diese am besten in ein sogenanntes Bitcoin Wallet transferieren. Bei diesen Wallets handelt es sich um digitale Geldbörsen, die besonders sicher und sehr schwer zu hacken sind. Das bekannteste Bitcoin Wallet ist Blockchain.

Vorteile von Bitcoins

Bitcoins bieten – zumindest in der Theorie – 100%ige Anonymität bei finanziellen Transaktionen im Internet. Während bei Zahlungen mit Kreditkarten oder mit Paypal jeweils die Identität des Zahlers bekannt ist, werden Bitcoin Transaktionen vollkommen anonym abgewickelt. Für Verfechter von Anonymität und Datenschutz ist dies ein wichtiger Vorteil. Bitcoins können außerdem auch als Wertanlage oder Spekulationsobjekt gesehen werden. Mit dem richtigen Timing und dem richtigen Riecher von Trends lassen sich daher auch gute Spekulationsgewinne erzielen. Während bei Online Zahlungen über Kreditkarte, Paypal oder anderen Optionen Transaktionsgebühren anfallen, gibt es diese bei Bitcoin Zahlungen nicht. Sämtliche Transaktionen werden gebührenfrei durchgeführt.

Nachteile von Bitcoins

Trotz des großen Erfolgs von Bitcoin handelt es sich dabei noch längst nicht um ein Mainstream Zahlungsmittel. Große Online Unternehmen wie Amazon oder Zalando akzeptieren Bitcoins nicht als Zahlungsmittel. Es ist daher gar nicht so einfach, Bitcoins die Bitcoins wieder bei einem Einkauf auszugeben. In der Liste mit den Vorteilen haben wir auch die Spekulation mit Bitcoins angeführt. Dieser Effekt kann sich jedoch auch als Nachteil darstellen. Aufgrund dieser Schwankungen und der nicht vorhersehbaren zukünftigen Entwicklung der Währung können Bitcoins auch sehr schnell sehr stark an Wert verlieren.

Bitcoins und Online Casinos

Wie Euch vermutlich schon aufgefallen ist, sind Online Casinos sehr schnell, wenn es um die Umsetzung neuer Trends im Internet geht. So dauerte es auch nicht lange, bis es die ersten Online Casinos gab, die ausschließlich Bitcoins als Währung akzeptieren. Womit wir auch gleich die Frage „Was ist ein Bitcoin Casino“ beantwortet hätten. Bei diesen frühen, puren Bitcoin Casinos war das Problem, dass die Software meist nicht von großen Anbietern kam, sondern im Hinterzimmer eines Entwicklers programmiert wurde. Dies ließ natürlich die Möglichkeit aller Arten von Manipulationen zu. Mittlerweile gibt es aber bereits Bitcoin Casinos, die mit bekannten Softwareanbietern wie NetEnt, Betsoft oder Nextgen Gaming zusammenarbeiten. Wir empfehlen Euch, nur in solchen Bitcoin Casinos zu spielen, da Ihr damit sichergehen könnt, dass sämtliche Spiele 100% fair und ordnungsgemäß ablaufen.

Was ist ein Bitcoin Casino

Vorteile von Bitcoin Online Casinos

Der größte Vorteil beim Spielen mit Bitcoins ist der Umstand, dass Auszahlungen umgehend gemacht werden. Während Ihr bei manchen Online Casinos Tage oder manchmal sogar Wochen auf eine Auszahlung warten müsst, kann man Bitcoins umgehend wieder in sein Bitcoin Wallet transferieren. Wer Wert auf Anonymität legt, sollte sich auch mit Bitcoin Casinos befassen. In vielen „normalen“ Online Casinos müsst Ihr vor einer Auszahlung eine Kopie Eures Passes und eine Rechnung, die Eure Wohnadresse aufführt, senden. Bitcoin Casinos arbeiten völlig anonym und fragen Euch nicht nach persönlichen Daten. Bitcoin Casinos sparen außerdem Transaktionsgebühren bei Einzahlungen. Klassische Online Casinos müssen Gebühren von etwa 2% bis 4% an das Kreditkartenunternehmen oder jedes andere Unternehmen, welches Einzahlungen abwickelt, weitergeben. Diese Transaktionsgebühr entfällt bei Bitcoin Casinos und diese Ersparnis wird öfters in Form von besseren Bonusangeboten oder höheren Auszahlungsquoten an den Kunden weitergegeben.

Was sind die Nachteile von Bitcoin Casinos?

Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich bei Bitcoins nach wie vor längst nicht um eine Mainstream Währung, sondern eher um ein Nischenprodukt. Daher haben auch viele alteingesessene Online Casinos Bitcoins noch nicht als Zahlungsoption im Angebot. Wenn Ihr daher Spieler in einem größeren Online Casino seid, ist es gut möglich, dass Bitcoins nicht als Einzahlungsoption angeboten werden. Ein weiterer Nachteil sind die ständigen Kursschwankungen. Ihr habt daher nie wirklich einen Betrag in fixer Euro-Höhe verfügbar. So kann Euer Casino-Guthaben an einem Tag umgerechnet 200€ betragen, am nächsten Tag aber nur noch 150€ wert sein – oder umgekehrt. Ein weiterer Nachteil ist die große Anzahl von unseriösen Anbietern. Viele Bitcoin Casinos verfügen über keine Lizenzen von nationalen Spielbehörden. Daher kann oftmals die Sicherheit und der faire Spielablauf nicht garantiert werden.

Für wen sind Bitcoin Casinos wirklich empfehlenswert?

Bitcoins als Zahlungsmittel in Online Casinos zu verwenden, ist vor allem in den USA populär. Grund dafür sind die ziemlich strengen Glücksspielgesetzte in den Vereinigten Staaten. Aufgrund der strengen Gesetzeslage akzeptieren viele der großen Online Casinos keine US Spieler. Da Zahlungen mit Bitcoins unbürokratisch und anonym abgewickelt werden können, bieten Bitcoin Casinos US Spielern einen guten Zugang zu Online Casinos.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind die Gesetze im Hinblick auf Online Glücksspiel bei weitem nicht so streng. Erst jüngst wurde durch ein Urteil des EuGH entschieden, dass das aktuelle Monopol in Deutschland europarechtswidrig ist und daher niemand für das Zocken oder auch das Betreiben eines Glücksspielangebots belangt werden darf. Daher bieten auch viele Casinos in Europa Bitcoins nicht als Zahlungsmethode an – einfach, weil der Bedarf nach einer anonymen Währung nicht vorhanden ist.

Welche bekannten Online Casinos bieten Bitcoin als Zahlungsmittel?

Wie schon erwähnt: Bitcoins sind längst noch kein allgemein akzeptiertes Zahlungsmittel. Daher hält sich auch die Anzahl von Casinos, die Bitcoins akzeptieren, in Grenzen. Führende Anbieter in Deutschland wie etwa LeoVegas, das DrückGlück Casino oder Slotsmillion bieten Bitcoin nicht als Zahlungsmethode an.

Das wohl bekannteste deutsche Casino, das Bitcoin als Einzahlungsoption bietet, ist das Slotocash Casino – welches wir aber aufgrund zweifelhafter Erfahrungen von anderen Spielern nicht empfehlen können. Wenn Ihr mit Bitcoins zocken wollt, ist es derzeit die beste Option, eines der renommierten Bitcoin Casinos aufzusuchen. Die größten Anbieter verfügen über eine Spielelizenz einer nationalen Spielebehörde und haben Spiele der großen Softwarehäuser wie Netent, Betsoft oder Nextgen Gaming im Angebot. Die drei bekanntesten und seriösesten Bitcoin Casinos sind BitStarz, LimoPlay und Casino Extreme. Das BitStarz Casino etwa verfügt über eine Lizenz der Spielbehörde von Curacao und bietet Spiele von Herstellern wie Netent, Evolution oder Betsoft an.

Fazit: Spielen im Bitcoin Casino

Bitcoins sind ein ausgesprochen interessantes Zahlungsmittel im Internet, mit einem sehr großen Zukunftspotential. Leider handelt es sich dabei nach wie vor um ein Nischenprodukt, welches aber dank großer Kurssprünge auch medial große Aufmerksamkeit erlangt hat. Die Casino Industrie ist auf diesen Zug aufgesprungen, und so wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl von Online Casinos gegründet, die auch oder ausschließlich mit Bitcoins bespielt werden können. Bitcoin Casinos sind vor allem für Spieler aus den USA interesssannt, da viele Bitcoin Casinos US Spieler erlauben.

Die großen und alt eingesessenen Online Casinos haben allerdings noch nicht wirklich auf den Bitcoin Trend reagiert und bieten diese Währung nicht als Einzahlungsoption an. Grund dafür ist in erster Linie ein relativ großzügiges Online Glücksspielgesetz in Europa, das die Nutzung von Bitcoins nicht unbedingt erforderlich macht. Dennoch, wer mit Bitcoins spielen will, hat mittlerweile die Möglichkeit, seriöse Casinos mit umfangreichen Spieleangeboten der großen Softwarehäuser im Netz zu finden.

Teilen